Familienaktiv

Ferdinands RätselReise

Eine kleine Broschüre - erhältlich im Tourismusbüro - begleitet die Kinder auf ihrem Rundweg durch Bizau.
Sie können bei verschiedenen Stationen Fragen und Rätsel beantworten, die ihnen von Ferdinand dem Fuchs gestellt werden.
Eine abwechslungsreiche und spannende Reise erwartet die ganze Familie... und am Ende des Rundweges darf sich jedes Kind eine kleine Überraschung im Tourismusbüro abholen!

Spielplatz Oberberg

Oberhalb des Fußballplatzes befindet sich der Waldspielplatz Oberberg. Neben verschiedenen Schaukeln, Wippen und einer Seilbahn, tragen vor allem eine Wasserspielzone sowie eine große Nestschaukel maßgeblich zur Attraktivität des Spielplatzes bei.
Während die Kinder spielen, können es sich die Erwachsenen bei den verschiedenen Sitzmöglichkeiten gemütlich machen.
Ein Waldpfad ermöglicht aus dem Unterdorf auf kurzem Wege den Aufstieg zum Spielplatz. Entlang des Fußpfades befindet sich ein Kletterwald mit verschiedene Spielelementen die zum Balancieren und Klettern einladen.

WortOrte - kleine Bibliotheken im öffentlichen Raum

Die bunten Würfel sind kleine Bibliotheken voll mit gesammelten Büchern für Kinder bis 10 Jahre.
In der Nähe einer Sitzbank platziert, laden die Bücher zum Verweilen vor Ort und lesen von Worten ein.

Standorte in Bizau:
Dammweg Nähe Schießstand, Bizauer Moos, Dammweg Unterdorf

Wildschafe

Beim Aussichtspunkt oberhalb der Bizauer Kirche hat man einen wunderbaren Blick auf unser liebenswertes Dorf sowie auf den Berg Kanisfluh.
Direkt beim Aussichtspunkt befindet sich ein Wildgehege, mit etwas Glück kann man dort große und kleine Wildschafe beobachten.
Im Sommer finden hier Wildschafe-Fütterungen mit anschließendem Grillen in der freien Natur statt.
Termine dazu finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Wildtierfütterung mit Höhlenbesuch

Die sanfte Wanderung führt vom Ortszentrum in die Parzelle Brandegg, wo Damwild mit altem Brot und Äpfeln gefüttert werden kann.
Auf einem kurzen Abstecher über den Bildbühel gelangt man zur Wetzsteinhöhle. In der von Menschenhand geschaffenen Höhle am Martinsegg wurden früher bis zu 200.000 Wetzsteine aus bestem Naturprodukt abgebaut und Anfang des 20. Jh. von Schwarzach in alle Welt exportiert. Die Wetzsteinhöhle kann in Verbindung mit einem Rundweg durch das Bizauer Moos von außen besichtigt werden.